Material laserschneiden

Mit einen stark gebündelten Laserstrahl laserschneiden wir Plattenmaterial nach Kundenvorgabe zu. Beim Laserschnitt wird mit hoher Energie entlang eines digital definierten Schnittpfades Material geschmolzen, verdampft bzw. verbrannt und damit durchtrennt.

Das Ziel: Das gewünschte Plattenmaterial wird mit höchstmöglicher Präzision nach Ihren Vorgaben zugeschnitten. Anders formuliert liegt der Vorteil des Laserschnitt-Verfahrens in der exakten Schnittkante auf kleinstem Raum.

Demzufolge lassen sich per Laserschnitt extrem detaillierte Objekte realisieren,. Denn der Laser erreicht computergesteuert eine Schneidegenauigkeit von weniger als 0,1mm. Aufgrund dieser Genauigkeit ermöglicht der Laserschnitt Designern, Künstlern und Modellbauern ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten & -prozesse um neuen Herausforderungen gerecht zu werden.

Beim Laserschnitt reagiert jedes Material anders auf die hohe Energie. Während beim Laserschneiden von Holz viel Ruß entsteht und sich die Schnittkanten dunkler verfärben, reagiert Acryl ganz anders. Anders formuliert entstehen beim Zuschnitt von Acrylplatten glasklare und saubere Schnittkanten.

Die Materialauswahl für den Laserschnitt ist groß. Folgende Materialgruppen laserschneiden wir standardmässig:

HOLZ

  • Massivholz
  • wasserverleimtes Schicht- und Sperrholz
  • Furniere
  • HDF und MDF

KUNSTSTOFFE

  • Acryl, Acrylglas, Plexiglas®, (PMMA)
  • Delrin/POM
  • PU
  • PET

SONSTIGE MATERIALIEN

  • Karton
  • Papier
  • Pappe
  • Leder
  • Filz

In unserem Leitfaden zur Dateierstellung zeigen wir Ihnen, worauf Sie bei der Erstellung einer digitalen Vorlage für ein Laserschnittprojekt achten sollten, damit wir Ihre Daten problemlos verarbeiten können. Grundsätzlich benötigen wir für den Laserschnitt eine Datei basierend auf Vektorpfaden. Sofern Sie keine Möglichkeit haben eine vektorbasierte Datei selbst zu erstellen, können wir Ihnen auch unsere Grafikdienstleistung anbieten. Für eine Kostenkalkulation senden Sie uns bitte eine Zeichnung oder sonstige grafische Vorlage, die Ihr Projekt visualisiert, per Mail.


Holz laserschneiden

Der Laserschnitt von Holz bietet viele Möglichkeiten

Für unsere Kunden laserschneiden wir die unterschiedlichsten Formen aus Holz. Zum Beispiel fertigen wir hölzerne Anhänger aus dünnem Sperrholz, Etiketten für Geschenkverpackungen oder Modelinien. Schlüsselanhänger aus furniertem MDF in allen erdenklichen Freiformen laserschneiden wir für Hotels und Gästehäuser. Ebenso fertigen wir Prototypen aus 10mm starkem Sperrholz, die als technische Gehäuse benötigt werden oder nutzen den Laserschnitt zur Erstellung von Schablonen.

Übrigens produzieren wir aber auch kleinere Objekte wie Ohrhänger & Ohrstecker für kleine Labels, die einzigartigen Schmuck im Eigenvertrieb vermarkten. Buchstaben, Zahlen, Wörter, Namen oder Sprüche aus Holz schneiden wir auch als Unikat zu. Die Einsatzzwecke sind dabei ganz unterschiedlich. Von den Namen eines Brautpaares bis zu komplexeren Anwendungen für Ausstellungen. Wir fertigen auch die Stückzahl Eins.

Schmauchbildung beim Laserschnitt von Holz

Bei dem Holzschnitt entstehen meistens Schmauchspuren. Diese entstehen durch die Hohe Energie beim Laserschneiden direkt an der Schnittkante. Aber auch an der Oberflächen entsteht Schmauch, da die Hitze und der Rauch in unseren Maschinen entlang der Oberfläche abgesaugt wird. Obwohl sich in vielen Fällen die Schmauchspuren einfach abbürsten oder abwischen lassen, können bei Holzplatten mit dickeren Stärken Schmauschspuren entstehen, die nur durch einen zusätzlichen Schliff entfernt werden können.

Sofern die Ansprüche sind, dass das Holz nach dem Laserschnitt auf beiden Seiten frei von Schmauchspuren sein muss, haben wir verschiedene Möglichkeiten auch dies zu bewerkstelligen. Dieser Mehraufwand kann sich z.B. bei frei stehenden 3D Modellen lohnen oder bei Objekten die im High-End Bereich Verwendung finden.

Im Grunde genommen können wir mit dem Laserschnittverfahren sämtliche Freiformen herstellen. Dementsprechend sind Schriftzüge oder Logos für Ihren Empfangsbereich oder Ihr Büro auch als Einzelstück problemlos realisierbar.

Wenngleich wir bereits einen großen Anwendungsbereich für lasergeschnittenes Holz abdecken, stellen wir uns jeden Tag gerne den neuen Anforderungen die von unseren Kunden an uns gerichtet werden. Sofern Sie offene Fragen haben oder für Ihre Idee eine indivdiuelle Beratung benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.


Acryl laserschneiden

Zuschnitt von Acrylglas (PMMA)

Acrylplatten werden auch unter dem geschützen Begriff Plexiglas© gehandelt. PMMA ist die Abkürzung der chemischen Bezeichnung und steht für Polymethylmethacrylat. Richtigerweise handelt es sich bei allen Bezeichnungen um immer das gleiche Material. Übrigens gibt es Acrylplatten in verschiedensten Stärken, Farben und Lichturchlässigkeiten. Die meisten Platten können wir bis zu einer gewissen Stärke problemlos laserschneiden.

Aufgrund der Materialvielfältigkeit lassen sich per Laserschnitt hochwertige Schilder, Aufsteller, Steckmodelle herstellen. Aber auch Logos und Freiformen sind möglich. Überdies entstehen beim Laserschneiden von Acryl spiegelglatte und saubere Schnittkanten. Aus diesem Grund wird Acryl bei der Erstellung von Designobjekten, wie z.B. Pokalen, Lampen, Schildern, Auszeichnungen und vielem mehr recht häufig genutzt.


Andere Materialien laserschneiden

Sicherlich gehören Holz und Acrylplaten zu den häufigsten Materialien die wir laserschneiden. Jedoch eignen sich weitaus mehr Materialien für den Laserschnitt.

Karton, Pappe und Papier per Laser schneiden

Papier, Karton oder Pappe lässt sich per Laser meist sehr gut schneiden. Letztendlich handelt es sich bei den zellulosebasierten Materialien schlichtweg um eine andere Form von Holz. Aber auch hier ist die Schmauchbildung, wie bei Holz, nicht pauschal bestimmbar und materialabhängig. Grundsätzlich gilt auch hier: Je dicker das Material ist, desto mehr Energie müssen wir für den Zuschnitt aufwenden. Desto höher ist auch der Grad der Verbrennung und mehr Partikel werden bei dem Verfahren “pulverisiert” die sich als Schmauch ablagern können. Dennoch können wir aus Erfahrung sagen, dass eine Schmauchbildung bei den meisten Papiersorten so gut wie nicht vorkommt. Beziehungsweise so gering ausfällt, dass diese nicht als störend wahr genommen wird.

Papier, Pappe und Karton schneiden wir häufig für Projekte aus dem Designbereich zu. Aber auch für Tischdekorationen von Hochzeiten und anderen Veranstaltungen. Ebenfalls kommt der Laserschnitt von Papier für außergewöhnliche Kundenmailings in Kleinauflage zum Einsatz.

Leder oder Filz per Laser schneiden

Nicht alle Ledersorten sind problemlos für den Zuschnitt geeignet. Zum Beispiel benötigt starkes Leder eine sehr hohe Energiedichte um durch das Material zu schneiden. Aufgrund der hohen Energie entsteht ein größeres Maß an Schmauch. Entsprechend kann man als Regel formulieren, je dicker das Leder, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Schmauch nachträglich nicht mehr hundertprozentig entfernen lässt.

Bei sehr dünnem Leder kann es widerum vorkommen, dass sich die Schnittkante durch die Hitze des Laserstrahls leicht verformt bzw. zusammenziehen kann. Beispielsweise kennen Sie den selben Effekt vermutlich aus der Küche. Wenn Sie ein Stück Fleisch anbraten zieht es sich unter Hitzeeinwirkung ebenfalls zusammen.

Sofern Sie eigenes Leder laserschneiden lassen möchten, empfehlen wir vor einer finalen Produktion immer erst einen Probeschnitt des Materials durchführen zu lassen. Dadurch können wir vorher prüfen, wie das Ergebnis ausfallen wird. Demgegenüber können wir Leder aus unseren eigenen Beständen direkt zur Fertigung nutzen, da uns die Eigenschaften bereits bekannt sind.


Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Sehr hilfreich bei etwaigen Rückfragen. Keine Weitergabe an Dritte!
Click or drag files to this area to upload. You can upload up to 5 files.
Akzeptierte Dateiformate: .jpg, .png, .pdf, .dxf, .eps

This will close in 0 seconds