Ausschankverbot von Alkohol zum Karneval

flachmann mit gravur für Karneval Verein

Die Covid-19 Pandemie bedeutet für uns alle ein gewisses Maß an Einschränkungen. In vielen Bundesländern und Gemeinden wurden in den letzten Wochen Maßnahmen zum Fasching bzw. Karneval formuliert und verbindliche Regelungen für Karnevalsvereine getroffen. Unter anderem soll ein Schankverbot von Alkohol die Jecken vor der unkontrollierten Ausbreitung des Corona Virus schützen.

Das von einigen Bundesländern verordnete Alkohol-Ausschankverbot besagt allerdings nicht, dass der Konsum von Alkohol zum Karneval grundsätzlich verboten ist.

Lediglich der öffentliche Verkauf und der damit ungehemmte Nachschub von alkoholischen Getränken wird durch diese Verordnung verboten.

Eine Faschingszeit ohne Alkohol? Geht das? Sicherlich ja – aber ein Tröpfchen, um in Stimmung zu kommen, wird doch wohl noch möglich sein.

Karnevalsvereine und Faschingsgruppen werden sich dieses Jahr vermutlich mit Alkoholexzessen schon aus Selbstschutzgründen zurückhalten und sich in Bezug auf einen Alkoholrausch gegenseitig etwas mehr im Auge behalten.

Die geltenden Hygieneregeln sollten eingehalten werden. Auf ungehemmtes Geknutsche sollte unbedingt verzichtet werden.

Auf das herumreichen einer Schnapsflasche sollte dringend verzichtet werden! So würde die Maßnahme vom Ausschankverbot letztendlich konterkarriert werden.

Zu den Hygienemaßnahmen während der närrischen Tage machen sich einige Vereine zur Zeit mächtig Gedanken.

Uns erreichen immer mehr Anfragen von Vereinsvorsitzenden die die jecke Zeit mit Ihren Mitgliedern feiern wollen, dies aber so verantwortungsvoll wie möglich machen möchten.

So haben wir in der letzten Zeit schon einige Faschingsgruppen mit individualisierten und personalisierten Flachmännern versorgt.

Einige Karnevalisten werden dieses Jahr also Ihren eigenen Flachmann mit Vereinslogo und Namensgravur erhalten und coronakonform feiern.

Eine schlaue Lösung wie wir finden.

  • Der Alkoholkonsum kann begrenzt stattfinden ohne Gefahr zu laufen, auszuarten. Denn die Füllhöhe der Flachmänner ist ja nun mal begrenzt.
  • Den behördlichen Auflagen zum Karneval wird auf diese Weise folge geleistet. Das Schankverbot wird rechtlich eingehalten.
  • Niemand muss sich eine Flasche Schnaps teilen und aus einer Flasche trinken, aus der schon 10 andere Menschen genippt haben. Stichwort Hygienekonzept und Übertragungswege.
  • Und zu guter Letzt erhalten alle Mitglieder ein personalisiertes Merchandisingprodukt von Ihrem Verein, das auch noch in Zeiten nach Corona Verwendung finden wird.

Wenn Sie vor der gleichen Problematik stehen und nach Lösungsansätzen bezüglich des Alkoholkonsums zum Fasching für Ihren Verein suchen, freuen wir uns über Ihre unverbindliche Anfrage für personalisierte Flachmänner.

Schon ab 20 Flachmännern erstellen wir Ihnen ein individuelles und unverbindliches Angebot.

In kleineren Stückzahlen können Sie sich Ihren individuellen Flachmann online mit einer persönlichen Lasergravur konfigurieren.

Bereits ab einem Stück gravieren und liefern wir Flachmänner, die über unseren Onlineshop gestaltet wurden.


Update vom 27.10.2020:

Die Oberbürgermeisterin H.Reker verkündete heute für das Kölner Stadtgebiet am 11.11.2020 ein generelles Alkoholverbot.

Beitrag teilen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuell im SALE! Zwei fertig gravierte Schneidebretter aus Kirschholz mit "Fleisch" und "Rohkost" Gravur. Statt 124€ zahlst Du aktuell nur 98€. Ausblenden