Ort der Verbundenheit in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme vorgestellt

KZ Gedenkstätte Neuengamme Hamburg

Heute wurde in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme ein besonderes Denkmal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Ort der Verbundenheit.

Das Besondere an diesem Ort ist die interaktive Erinnerungsmöglichkeit, die von Studenten der HFBK in Zusammenarbeit mit Angehörigen von ehemaligen KZ-Insassen, den hamburger Behörden und vielen weiteren Beteiligten in den letzten Jahren konzipiert und erarbeitet wurde.

Coronabedingt wurde die Veranstaltung unter Einhaltung der Corona-Abstandsregeln leider nur in kleinem Rahmen abgehalten.
Geladene Gäste und Pressevertreter waren vor Ort, um das lebendige Denkmal zu eröffnen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Veranstaltung im KZ-Neuengamme unter Berücksichtigung der Corona Abstände am 13.11.2020

Die Veranstaltung wurde coronabedingt am 13.11.2020 im kleinen Rahmen abgehalten.

Trotz des beschränkten Rahmens hatten wir die Gelegenheit an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Mit dem Lasergravurverfahren hatten wir in den vergangenen Monaten die hochwertigen Druckplatten erzeugt, die für dieses Denkmal eine zentrale Bedeutung darstellen.

Die Druckplatten aus Acryl werden auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, vor dem Plattenhaus unter freiem Himmel ausgestellt.

Nach Bedarf können Besucher und Angehörige die Druckplatten in der extra eingerichteten Druckwerkstatt, unter Anleitung, zum Druck von Plakaten verwenden.

Druckplatten aus Acryl als Denkmal zur Erinnerung von KZ-Inhaftierten im KZ Neuengamme

Unter freiem Himmel ausgestellte Druckplatten aus Acryl – Jede Druckplatte erzählt die Geschichte eines NS-Opfers.

Auf diese Art erhalten Besucher eine interaktive Möglichkeit die Erinnerungskultur zu erleben. Die hinter den häufig unvorstellbar wirkenden Zahlen von KZ-Insassen, erhalten so nach und nach ein Gesicht.

Der Besucher versteht dank diesem Denkmal besser, dass hinter jeder Nummer eine Person, ein Leben, eine Existenz gestanden hat.

Die Gestaltung der Druckplatten haben Nachfahren und Angehörige von ehemaligen Insassen gestaltet.

Die Plakate, die nun zukünftig mit den Druckplatten gedruckt werden, können zur Erinnerung mitgenommen werden und auch an einer extra dafür aufgestellten Plakatwand plakatiert werden.

Plakat Druckergebnis mit Druckplatten aus Acryl

Das Druckergebnis einer Druckplatte aus Acryl ist sehr detailiert und beeindruckend.

 

Wir halten die Pflege von Erinnerungskultur für besonders wichtig. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, an diesem Projekt pro bono beteilgt gewesen zu sein und auch in Zukunft mitwirken zu können.

Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt über diese Ausstellung und die Druckplattenanfertigung noch etwas genauer schreiben.

Wer über die heutige Veranstaltung mehr erfahren möchte, wird heute Abend vermutlich im Hamburg Journal einen Fernsehbeitrag sehen können da wir ein Kamerateam vom NDR gesichtet haben.

Auch Deutschlandradio und ein Kamerateam von TIDE war heute anwesend.

 

 

Beitrag teilen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuell im SALE! Zwei fertig gravierte Schneidebretter aus Kirschholz mit "Fleisch" und "Rohkost" Gravur. Statt 124€ zahlst Du aktuell nur 98€. Ausblenden